Eilmeldung

Eilmeldung

Chefarzt: "Sharon kämpft wie ein Löwe"

Sie lesen gerade:

Chefarzt: "Sharon kämpft wie ein Löwe"

Schriftgrösse Aa Aa

Der Zustand des früheren israelischen Ministerpräsidenten Ariel Scharon ist weiter kritisch. Seit acht Jahren liegt er nach einem Schlaganfall im Koma, von multiplem Organversagen sprachen schon vor Tagen die Ärzte in Tel Aviv.

Sharon kämpfe jedoch wie ein Löwe um sein Leben, sagte der Chef des Krankenhauses, Dr. Seev Rotstein, auf einer Pressekonferenz. “Wir sind dankbar und auch überrascht, wie sehr er um sein Leben kämpft. Leider fürchte ich, dass dies die Prognose nicht verändert, aber das ist nur meine persönliche Meinung”, so der Mediziner.

Scharon wird seit 2006 im Shiva-Zentrum des Krankenhauses Tel Hashomer in Tel Aviv künstlich am Leben gehalten. Der frühere Armeegeneral war 2001 für die Likud-Partei israelischer Ministerpräsident geworden. Sechs Wochen vor seinem Schlaganfall hatte Scharon die Likud-Bewegung verlassen und die Zentrumspartei Kadima gegründet.

Folgen Sie Euronews auf Deutsch auch bei Facebook und Twitter