Eilmeldung

Eilmeldung

Chodorkowski will für politische Gefangene kämpfen

Sie lesen gerade:

Chodorkowski will für politische Gefangene kämpfen

Schriftgrösse Aa Aa

Kremlkritiker Michail Chodorkowski ist in die Schweiz gereist. Der 50-Jährige wurde von seiner Frau Inna, seinen Zwillingssöhnen Gleb und Ilja sowie seiner Tochter Anastasia begleitet. Die Schweiz bewilligte ihm ein Visum für drei Monate. Ob Chordokowski sich dauerhaft in der Alpenrepublik niederlassen will, ist noch offen. Medien zufolge hat er Millionenbeträge auf Schweizer Konten gelagert.

Dem Journalisten Peter Gysling vertraute er während der Fahrt an, dass er sich für die Befreiung von politischen Gefangenen in Russland einsetzen will. Chodorkowski selbst war erst vor knapp zwei Wochen nach rund zehn Jahren Lagerhaft auf freien Fuß gekommen. “Ich denke, er wird in nächster Zeit sicher die neu entstandene russische Zivilgesellschaft ideell und vielleicht auch finanziell unterstützen – eben aus dem Ausland, aber er wird in der Politik selbst in Russland kaum mitmischen”, so Gysling.

Chodorkowski hatte die Weihnachtstage und den Jahreswechsel mit seiner Familie in Berlin verbracht. Sein Visum für Deutschland ist ein Jahr gültig.