Eilmeldung

Eilmeldung

Nach Tod von drei Babies: Frankreich ruft intravenöse Nahrung zurück

Sie lesen gerade:

Nach Tod von drei Babies: Frankreich ruft intravenöse Nahrung zurück

Schriftgrösse Aa Aa

Nach dem Tod von drei Neugebohrenen hat die französische Regierung bestimmte Nährstoffbeutel zurückrufen lassen.

Alle drei Todesfälle ereigneten sich an verschiedenen Tagen in einem Krankenhaus der Stadt Chambery.

Die Säuglinge starben, weil die Nahrungslösung, die ihnen intravenös verabreicht wurde, mit Bakterien verseucht ware.

Laut der französischen Gesundheitsministerin Marisol Touraine wurde die betroffene Charge identifiziert und aus dem Verkehr gezogen.