Eilmeldung

Eilmeldung

Staatstrauer in Portugal: Fußball-Legende Eusébio gestorben

Sie lesen gerade:

Staatstrauer in Portugal: Fußball-Legende Eusébio gestorben

Schriftgrösse Aa Aa

Ein bescheidener und charmanter Mensch, ein unglaublich guter Fußballer – so beschreiben Fans Eusébio, den schwarzen Panther. In der Nacht zu Samstag ist der legendäre Stürmer im Alter von 71 Jahren in seinem Haus in Lissabon gestorben.

Einen besonderen Höhepunkt erlebte Eusébio bei der WM 1966 in England, als er mit neun Treffern Torschützenkönig wurde und Außenseiter Portugal auf den dritten Platz schoss.

Der portugiesische Präsident Anibal Cavaco Silva verkündete eine dreitätige Staatstrauer:

“Das Land weint wegen seines Todes. Das Land trauert. Der beste Weg, ihm Tribut zu zollen, ist es, ihm nachzueifern, seinem Bild zu folgen. Das hätte der schwarze Panther sicher auch selbst so gewollt. Wir wollen dem Beispiel Eusébio da Silva Ferreiras als Athleten und Menschen folgen.”

An Eusébios Heldentaten erinnert eine Bronze-Statue vor Benficas Estadio de Luz in Lissabon. Zurecht: Allein im Benfica-Trikot traf er in 314 Pflichtspielen 338 Mal.