Eilmeldung

Eilmeldung

Infantin Cristina soll in Steuerdelikt als Beschuldigte geladen werden

Sie lesen gerade:

Infantin Cristina soll in Steuerdelikt als Beschuldigte geladen werden

Schriftgrösse Aa Aa

Ein Untersuchungsrichter auf Mallorca hat am Dienstag beantragt, die Infantin Cristina als Beschuldigte zu laden. Seit Monaten wird gegen die jüngste Tochter von König Juan Carlos und ihren Ehemann Iñaki Urdangarin wegen Geldwäsche und Steuerdelikten ermittelt. Bislang galt die Herzogin von Palma nur als Zeugin.

Cristina de Borbón soll am 8. März als Beschuldigte vernommen werden. Es wird damit gerechnet, dass sich die Staatsanwaltschaft die Vorladung ausspricht. Die Entscheidung, ob die Infantin erscheinen muss, liegt beim balearischen Oberlandesgericht.

Der Hof erklärte, er respektiere die Entscheidungen der unabhängigen spanischen Justiz.