Eilmeldung

Eilmeldung

Samsung: Ende der Rekordsträhne

Sie lesen gerade:

Samsung: Ende der Rekordsträhne

Schriftgrösse Aa Aa

Der Smartphone-Boom ebbt langsam ab. Das bekommen auch die Marktführer Apple und Samsung zu spüren.

Bei den Südkoreanern ist der Betriebsgewinn im vierten Quartal 2013 überraschend um sechs Prozent auf 5,7 Milliarden Euro gefallen. Damit reißt eine fast zweijährige Serie von Rekordgewinnen abrupt ab.

In den vergangenen 5 Jahren wurden weltweit geschätzt (US-Marktforschungsinstitut Gartner Inc) rund 7,5 Milliarden Mobiltelefone verkauft. Das ist etwas mehr als die Kopfzahl der Weltbevölkerung.

Und die Smartphones werden immer günstiger, ihre großen Bildschirme und scharfen Kameras immer ähnlicher.

Hinzu kommt, dass viele Kunden derzeit eher nach Mittelklasse-Geräten Ausschau halten, als gewinnträchtigere Luxusmodelle wie Samsungs Flaggschiff Galaxy S zu kaufen. Auch auf dem chinesischen Markt, der zuletzt für einen Großteil des Wachstums sorgte, droht Samsung Gegenwind. Dort erhöht Apple – einst von Samsung vom Smartphone-Thron gestoßen – dank eines neuen Deals mit China Mobile den Druck.

su mit Reuters