Eilmeldung

Eilmeldung

Astana-Rennstall will Tour de France-Titel

Sie lesen gerade:

Astana-Rennstall will Tour de France-Titel

Schriftgrösse Aa Aa

Der neu formierte Astana-Radrennstall steht: das staatlich finanzierte Team aus Kasachstan besteht etwa zur Hälfte aus einheimischen Profis, die restlichen Fahrer wie der italienische Kapitän Vincenzo Nibali stammen überwiegend aus dem europäischen Raum.
Das über geordnete Ziel des amtierenden Giro d`Italia-Gewinners liegt in der bevor stehenden Saison im Nachbarland Frankreich, erklärte Astana-Generalmanager Alexander Winokurow im italienischen Brescia:

“Im vergangenen Jahr haben wir zusammen hart gearbeitet für den Sieg beim Giro d`Italia. Die Motivation, der Erfolg und unser Antrieb haben dann dazu geführt, genau hier in Brescia auf dem Siegerpodest zu stehen. Es ist ein großes Privileg, heute wieder hier zu sein und unser nächstes Ziel bekanntzugeben, und das ist ein Erfolg bei der Tour de France.”

Neben der Speerspitze Vincenzo Nibali und dem erfahrenen Teammanager Winokurow sollen vor allem zwei Neuzugänge spätestens bei der Tour de France voll einschlagen: der Spanier Mikel Landa und Lieuwe Westra aus den Niederlanden.
Astana-Kapitän Nibali peilt neben dem hochgesteckten Ziel Tour de France auch Erfolge bei möglichst vielen Ein-Tages-Klassikern an.