Eilmeldung

Eilmeldung

Erster Todesfall wegen Vogelgrippe in Nordamerika

Sie lesen gerade:

Erster Todesfall wegen Vogelgrippe in Nordamerika

Schriftgrösse Aa Aa

Eine Kanadierin ist an Vogelgrippe gestorben. Nach Angaben der Behörden war es der erste derartige Todesfall in Nordamerika. Die Frau war Ende des Jahres aus China zurückgekommen. Dort ist die Krankheit besonders verbreitet; es handelte sich in diesem
Fall um den üblichen Typ H5N1.

Es sei eine schwere Erkrankung, sagt ein Vertreter der Gesundheitsbehörden; sechzig Prozent der Erkrankten würden daran sterben. Es habe aber in Kanada seitdem keinen weiteren Fall gegeben; der Tod der Frau sei ein Einzelfall.

Weltweit wurden letztes Jahr 38 Fälle dieser Vogelgrippe bekannt; 24 Menschen starben, also fast zwei Drittel der Erkrankten.

In Hongkong gibt es inzwischen einen weiteren Fall der Vogelgrippeart H7N9. Diese Art wurde erst vor knapp einem Jahr entdeckt. Der Erkrankte, ein älterer Mann, schwebt in Lebensgefahr. Er hatte offenbar einen Markt besucht, wo lebendiges Geflügel verkauft wurde.