Eilmeldung

Eilmeldung

Europaparlament will Snowden befragen

Sie lesen gerade:

Europaparlament will Snowden befragen

Schriftgrösse Aa Aa

Der Whistleblower Edward Snowden und die Massenüberwachung der europäischen Bürger durch die Geheimdienste beschäftigen nach wie vor das Europaparlament. Der Innen- und Justizausschuss des Parlaments hat nun dafür gestimmt, Snowden zu einer Befragung einzuladen. Es gab jedoch auch Gegenstimmen: “Er hat sich die Informationen gesetzwidrig angeeignet”, so der konservative britische Abgeordnete Timothy Kirkhope. “Das Europäische Parlament sollte ihm kein Forum zur Verbreitung seiner Ansichten bieten.” Für die Befürworter einer Befragung ist Snowden ein Zeuge der allgegenwärtigen Massenüberwachung durch die amerikanischen sowie durch die europäischen Geheimdienste. Der grüne Abgeordnete Jan Philipp Albrecht denkt jedoch auch an die Sicherheit Snowdens:
“Ich bin allerdings der Auffassung, dass wir in der Europäischen Union eine Verantwortung tragen für diesen Whistleblower und nicht in der Hand eines repressiven Machthabers wie Putin lassen sollten und damit am Ende auch verzichten sollten auf die Informationen, die wir dabei bekommen können.” Unklar ist zur Zeit aber unter anderem, ob Edward Snowden selbst zur einer Live-Videobefragung bereit ist.