Eilmeldung

Eilmeldung

Knallgasexplosion in japanischer Chemiefabrik

Sie lesen gerade:

Knallgasexplosion in japanischer Chemiefabrik

Schriftgrösse Aa Aa

Bei einer Explosion in einer japanischen Chemiefabrik sind fünf Menschen getötet worden. Elf weitere wurden verletzt. Nach der Detonation kam es in dem Werk des Mitsubishi-Konzern in Yokkaichi zu einem Brand, der von der Feuerwehr gelöscht werden konnte. In der 350 Kilometer südwestlich der Hauptstadt Tokio in der Präfektur Mie gelegenen Fabrik werden Silikon-Produkte für die Halbleiterherstellung gefertigt. Die Detonation erfolgte während Arbeiten zur Zerlegung eines Wärmetauschers durchgeführt wurden. Vermutlich löste eine Reaktion mit Wasserstoff die Explosion aus. Eine etwa zehn Quadratmeter große Fläche Teil des Firmengeländes wurde zerstört.