Eilmeldung

Eilmeldung

Taliban töten pakistanischen Polizeiführer

Sie lesen gerade:

Taliban töten pakistanischen Polizeiführer

Schriftgrösse Aa Aa

Bei einem Selbstmordanschlag der Taliban in
Pakistans größter Stadt Karachi ist der Chef der dortigen Anti-Terror-Einheit der Polizei getötet worden. Außer Chaudhry Aslam habe der Attentäter zwei weitere hochrangige Polizisten mit in den Tod gerissen, unter anderem den hochrangigen Polizeibeamten Raja Umar Khattab. Elf Polizisten sollen insgesamt verletzt worden seinen, als der Angreifer sein mit Sprengstoff gefülltes Auto in ein Fahrzeug der Sicherheitskräfte steuerte, verlautet aus Karachi. Die pakistanischen Taliban bekannten sich zu dem Anschlag. Sie sprachen von einem Vergeltungsakt, weil Aslam mehrere ihrer
Kämpfer getötet habe. Wörtlich hieß es in dem Bekennertext: “Es war Rache für den Tod unserer Männer”. Der bekannte und erfolgreiche Anti-Terror-Experte Aslam hatte in der Vergangenheit mehrere
Anschläge überlebt. In Karachi sammelt die Polizei pro Tag rund ein Dutzend Leichen ein, die auf das Konto der Taliban gehen. Die n18-Millionen-Metropole ist zu einer der gefährlichsten Städte der Welt geworden. Seit 2013 wurden mehr als 200 Polizisten getötet. Die Taliban haben de facto ihren Einfluß in der Stadt immer weiter ausgedehnt.
Die pakistanische Regierung hat in der Vergangenheit immer wieder versucht, Friedensgespräche mit der Taliban-Führung zu führen, was diese aber ablehnt.