Eilmeldung

Eilmeldung

Tödliche Polizeischüsse auf Mark Duggan waren laut Jury rechtmäßig

Sie lesen gerade:

Tödliche Polizeischüsse auf Mark Duggan waren laut Jury rechtmäßig

Schriftgrösse Aa Aa

Der Tod von Mark Duggan löste vor zweieinhalb Jahren Unruhen in London und in anderen britischen Städten aus. Der 29-Jährige war damals von der Polizei erschossen worden – zu Recht, wie die Jury in einer richterlichen Untersuchung jetzt befand.

Demnach konnte die Polizei davon ausgehen, dass Duggan bewaffnet war. Seine Familie will das aber nicht hinnehmen: Mark Duggan sei hingerichtet worden, sagt seine Tante Carole; die Mehrheit im Land wisse das. Man werde bis zum Schluss weiterkämpfen: Ohne Gerechtigkeit gebe es keinen Frieden.

Offenbar hatte Duggan eine Waffe dabei, als das Taxi mit ihm von der Polizei gestoppt wurde. Als die Schüsse fielen, trug er sie aber nicht bei sich. Die Pistole wurde später in der Nähe gefunden.

Nach Duggans Tod brachen tagelange Unruhen und Plünderungen aus – vor allem in Tottenham, einem der ärmeren Stadtteile von London.