Eilmeldung

Eilmeldung

Auch in Tours darf Dieudonné nicht auftreten

Sie lesen gerade:

Auch in Tours darf Dieudonné nicht auftreten

Schriftgrösse Aa Aa

Auch der zweite Auftritt des französischen Komikers Dieudonné in Tours wurde jetzt verboten. Bereits gestern hatte Frankreichs Oberstes Verwaltungsgericht den Tourauftakt in Nantes gestoppt. Der 47-Jährige wollte seine neue Tournee “Le Mur” (Die Mauer) am Donnerstag starten. In jüngster Zeit versuchte die französische Regierung verstärkt, gegen den Provokateur vorzugehen.

Frankreichs Innenminister Manuel Valls:

“Die Zeit der Straflosigkeit für diese Art von Sprache ist vorbei. Wir werden sehr entschlossen handeln.”

Jacques Verdier, der Anwalt des Komikers, hält dagegen:

“Heute spricht man von schweren Störungen der öffentlichen Ordnung. Aber es ist klar ersichtlich, dass diese mit zweierlei Maß gemessen werden. Und dadurch versucht man, einen Menschen zu vernichten.”

Dieudonné ist bereits wegen Anstiftung zu Hass und rassistischen Äußerungen sieben Mal verurteilt worden. In Paris spielt er seit Jahren in dem kleinen “Théâtre de la Main d’Or”. Manche Linke in Frankreich befürchten dagegen, dass der mediale Wirbel Dieudonné neue Anhänger zutreibt. Sie halten auch ein Auftrittsverbot für falsch, da der Komiker dadurch zum Opfer stilisiert werden könne.