Eilmeldung

Eilmeldung

Euro-Zehner 2.0

Sie lesen gerade:

Euro-Zehner 2.0

Schriftgrösse Aa Aa

Der neue Zehner soll schwerer zu fälschen sein: Die Europäische Zentralbank hat neue Zehn-Euro-Scheine vorgestellt. Ab September lösen sie ihre Vorgänger ab. Bis dahin sollen Zahl-Automaten an die neuen Banknoten angepasst werden.

Das Wasserzeichen und das Hologrammband am Rand des Scheins zeigen nun die griechische Mythenfigur Europa. Der aufgedruckte Wert ändert seine Farbe von Smaragdgrün in ein tiefes Blau, wenn man den Geldschein etwas neigt. Der Schein ist an beiden Rändern auf der Vorderseite geriffelt und mit einem Speziallack überzogen – das macht ihn etwas dicker.

2013 wurden im Währungsraum 670.000 gefälschte Euro-Banknoten sichergestellt, gut ein Viertel mehr als im Jahr zuvor. Am häufigsten wurden Zwanziger und Fünfziger gefälscht.

In den kommenden Jahren sollen auch die übrigen Banknoten nach und nach überarbeitet werden – in aufsteigender Reihenfolge nach ihrem Wert. 2015 ist ein neuer Zwanziger vorgesehen.

su mit dpa