Eilmeldung

Eilmeldung

"Sex sells": Tempo und Brutalo-Design auf der Detroit Auto Show

Sie lesen gerade:

"Sex sells": Tempo und Brutalo-Design auf der Detroit Auto Show

Schriftgrösse Aa Aa

Dank der Kauflust der US-Amerikaner und
Chinesen haben die deutschen Premium-Autobauer das beste Jahr ihrer
Geschichte hinter sich – trotz der
Zurückhaltung im heimatlichen Europa. Anders als bei Massenherstellern wie
Volkswagen scheint ihr Geschäft ein Selbstläufer.

Zum Auftakt der Automesse in Detroit gaben sich die Oberklasse-Anbieter von Mercedes, BMW und Audi auch für 2014 hoffnungsfroh.

Dieter Zetsche, Daimler AG:

“Mercedes hat im vergangenen Jahr 14 Prozent mehr umgesetzt als ím Jahr davor. Unser Anteil am Luxusmarkt ist der Höchste in unserer Geschichte. Fast jedes fünfte in den Vereinigten Staaten verkaufte Luxus-Fahrzeug ist ein Mercedes.”

General Motors präsentierte einen neuen Pickup Truck, mit dem man als Kleinwagen-Fahrer lieber keinen Materialkontakt hätte, eine Corvette (Z06 2015), die selbst in der Firma “The Big Nasty” genannt wird und die neue Chefin Mary Barra.

Sogenannte grüne Autos – Elektrofahrzeuge, Hybrid-und Wasserstoffzellen – stehen klar im Schatten der Sportwagen und Spritfresser – vielleicht mit Ausnahme einer Audi-Studie, die versucht, die Formensprache von Allroad- und Elektro-Modellen zu kombinieren.

“Geschwindigkeit verkauft “, so der Automarkt-Berater Michael Tracy von der Beratungsfirma The Agile Group, Michigan: “Sex sells”.

Sigrid Ulrich mit dpa, Reuter