Eilmeldung

Eilmeldung

Sirenenkonzert zum Andenken an Opfer der Costa Concordia

Sie lesen gerade:

Sirenenkonzert zum Andenken an Opfer der Costa Concordia

Schriftgrösse Aa Aa

Auf die Minute genau zwei Jahre nach der Havarie der Costa Concordia haben Hinterbliebene und Beteiligte am Unglücksort mit Glocken und Schiffsirenen der Opfer des Unglücks gedacht.

Das Kreuzfahrtschiff war am 13. Januar 2012 um 21 Uhr 45 vor der Insel Giglio auf einen Felsen aufgelaufen. Es hatte 4229 Personen an Bord. 32 Menschen ertranken, als das Schiff anschließend in Schräglage geriet.

Dem verantwortlichen Kapitän Francesco Schettino wird vor Gericht mehrfache fahrlässige Tötung und Körperverletzung vorgeworfen.

Das inzwischen wieder aufgerichtete Schiff liegt noch immer an der Unglückstelle.

Bereits am Nachmittag hatten der Bürgermeister von Giglio und andere Offizielle nach einer kleinen Messe zum Gedenken an die Opfer einen Kranz ins Meer geworfen.

Folgen Sie Euronews auf Deutsch auch bei Facebook und Twitter