Eilmeldung

Eilmeldung

Weltfußballer Ronaldo lässt Tränen freien Lauf

Sie lesen gerade:

Weltfußballer Ronaldo lässt Tränen freien Lauf

Schriftgrösse Aa Aa

Endlich hat er den ersehnten “Goldenen Ball” wieder bekommen: Ronaldo ist Weltfußballer des Jahres. Bei der Preisübergabe in Zürich ließ der portugiesische Superstar von Real Madrid seinen Tränen freien Lauf und berührte die Fußball-Welt. In den vergangenen vier Jahren hatte er gegen Lionel Messi das Nachsehen gehabt. Ronaldo: “Pelé ist eine Fußball-Legende und von ihm die Trophäe überreicht zu bekommen, ist ein unbeschreibliches Gefühl. Ich hätte mir in meinen Träumen keine bessere Nacht als diese hier vorstellen können.”

Jupp Heynckes wurde bei der Fifa-Gala zur Verleihung des Ballon d’Or als Welttrainer 2013 ausgezeichnet. Ein gelungener Abschluss seiner letzten Saison. “Das ist eine Auszeichnung zum Ende meiner Karriere. Das ist wie in einem wunderbaren Drehbuch, was man geschrieben hat. Ich höre auf und holte das Triple mit dem FC Bayern, werde Welttrainer des Jahres…”

Auch die beste Fußballerin der Welt kommt aus Deutschland. Der Ballon d’Or ging an die Nationaltorhüterin Nadine Angerer. “Ich war wirklich überrascht und ich kann es immer noch nicht glauben. Ich denke, ich brauche noch ein oder zwei Tage, um zu realisieren, was hier passiert ist. Ich bin sehr stolz und dankbar.”

Pelé erhielt einen Sonderpreis für sein Lebenswerk. Zlatan Ibrahimovic wurde für seinen Traum-Fallrückzieher in einem Test-Spiel gegen England mit dem Puskás-Preis für das schönste Tor ausgezeichnet.