Eilmeldung

Eilmeldung

Auch für Ausländer interessant: Hollandes Liebesleben

Sie lesen gerade:

Auch für Ausländer interessant: Hollandes Liebesleben

Schriftgrösse Aa Aa

Rund 600 Journalisten aus aller Welt waren zu Hollandes Jahresauftaktpressekonferenz geladen. Auch für Journalisten, die nicht aus Frankreich stammen waren die Liebesaffäre interessanter als die Äußerungen zur Wirtschaftspolitik.

“Das ist schon etwas schockierend, aber gleichzeitig lieben wir das: ein Skandal, Sex, Macht, Paparazzi. Das lieben wir”, meint David Chazan von der Londoner Times.

“Sein eigentliches Problem liegt darin, dass er zu Beginn seiner Amtszeit eine klassische First Lady wollte, jetzt aber braucht er einen Wandel”, meint Magnus Falkehed von Dagens Nyheter.

“Wenn der Präsident mit einer Frau auftritt, dann sagt er, das ist meine Partnerin. Und als genau das sieht man sie jetzt. Es gibt also eine Art Pflicht zur Wahrheit. Es kann keine reine Privatangelegneheit sein”, findet Leo Klimm von Capital.