Eilmeldung

Eilmeldung

Vatikan nimmt vor UNO zu Kindesmissbrauch Stellung

Sie lesen gerade:

Vatikan nimmt vor UNO zu Kindesmissbrauch Stellung

Schriftgrösse Aa Aa

Vertretern des Vatikan werden heute in Genf vor dem UN-Kinderrechtskomitee u.a. zum Kindesmissbrauch in der Katholischen Kirche Stellung nehmen. Die Anhörung ist eine turnusmäßige Prüfung, der sich alle 193 Unterzeichnerstaaten der UN-Kinderrechtskonvention zu unterziehen haben.

Vatikansprecher Pater Federico Lombardi betonte man müsse unterscheiden zwischen der Kirche als Organisation und der Kirche als einer Gemeinschaft von Gläubigen. “Die Gemeinschaft der Gläubigen besteht aus Menschen verschiedener Länder mit verschiedenen Gesetzen. Und wenn sie in ihrem Land gegen Gesetze verstoßen haben, dann müssen sie sich vor den Behörden ihres Landes gemäß den Gesetzen des Landes verantworten”, sagte Pater Lombardi.

Der Vatikan hatte Anfang Dezember seine Antworten auf einen Fragenkatalog des UNCRC eingesandt. Darin verteidigte der Heilige Stuhl die Maßnahmen der katholischen Kirche gegen sexuellen Missbrauch von Minderjährigen.

Bei der Tagung in Genf wird auch die Lage der Kinder in Russland und Deutschland erörtert.