Eilmeldung

Eilmeldung

Obama will offenbar Zugriff der Geheimdienste auf Telefonverbindungsdaten beschränken

Sie lesen gerade:

Obama will offenbar Zugriff der Geheimdienste auf Telefonverbindungsdaten beschränken

Schriftgrösse Aa Aa

US-Präsident Barack Obama wird sich heute zu geplanten Reformen der Datensammlungspraktiken des US-Geheimdienstes NSA äußern.

Laut einer anonymen Quelle in der Verwaltung wird Obama Einschränkungen bei der Nutzung gespeicherter Telefonverbindungsdaten ankündigen.

Demnach sollen diese weiterhin massenhaft gesammelt, den Geheimdiensten aber nur unter bestimmten Voraussetzungen zur Verfügung gestellt werden.

Auch soll es offenbar mehr Einschränkungen der Überwachung hochrangiger Vertreter befreundeter Staaten geben. Mit den Enthüllungen des ehemaligen NSA-Analysten Edward Snowden war auch ein Spähangriff auf die deutsche Bundeskanzlerin Angela Merkel bekannt geworden.

Die Details will Obama offenbar dem Kongress überlassen.

Beobachter gehen davon aus, dass die Reformen insgesamt darauf abzielen werden, das Vertrauen der US-Bürger in die Überwachungsprogramme zu steigern. Kritiker fürchten, dass die Änderungen nicht weit genug gehen werden.

Euronews überträgt die Rede Obamas live, ab 17 Uhr mitteleuropäischer Zeit.