Eilmeldung

Eilmeldung

Putin an Homosexuelle: "Lassen Sie bitte die Kinder in Ruhe"

Sie lesen gerade:

Putin an Homosexuelle: "Lassen Sie bitte die Kinder in Ruhe"

Schriftgrösse Aa Aa

Russlands Präsident Wladimir Putin hat drei Wochen vor dem Beginn der Winterspiele in Sotschi mit einem Kommentar zur Homosexualität erneut Empörung ausgelöst. Der 61-Jährige beantwortete Fragen von Olympia-Helfern.

Eine junge Frau wollte wissen: “Wie kommt es, dass wir ein Gesetz haben, dass Propaganda von Homosexualität verbietet und wir gleichzeitig Uniformen in den Regenbogenfarben tragen?” Worauf Putin erwiderte: “Ich habe die Uniformen nicht entworfen. Wir verbieten nichts, wir sperren niemanden ein und wir haben keine Strafen für solche Beziehungen im Gegensatz zu anderen Ländern. Die Homosexuellen können also ruhig entspannt sein, aber sie sollen bitte die Kinder in Ruhe lassen.”

Russland ist in den vergangenen Monaten wegen seiner Politik gegenüber Schwulen und Lesben scharf kritisiert worden. Das russische Außenministerium warf zuletzt der Europäischen Union “Propaganda homosexueller Liebe” vor. Brüssel versuche anderen Ländern eine unangemessene Sicht von Homosexualität aufzuzwingen.
Moskau erwartet zu den Winterspielen in Sotschi mehr als 6000 Sportler aus 85 Ländern sowie Hunderttausende Fans.