Eilmeldung

Eilmeldung

35. Rallye Dakar: Spanischer Doppelsieg durch Roma und Coma perfekt

Sie lesen gerade:

35. Rallye Dakar: Spanischer Doppelsieg durch Roma und Coma perfekt

Schriftgrösse Aa Aa

Spanische Fiesta nach dem Schlusstag der 35. Rallye Dakar:
Nani Roma aus dem deutschen X-raid-Mini-Team sicherte sich erstmals den Gesamtsieg in einem Automobil. 2004 hatte Roma den Klassiker auf zwei Rädern für sich entschieden.

Der 41-jährige Spanier fuhr am Ende im chilenischen Valparaiso 5:38 Minuten Vorsprung auf seinen französischen Teamkollegen Stéphane Peterhansel heraus. Dritter wurde Nasser Al-Attiyah, ebenfalls im Mini.

Die Motorradwertung gewann bereits zum vierten Mal Marc Coma aus Spanien auf seiner KTM nach 13 weitgehend überlegen gefahrenen Etappen durch Südamerika.

Geschätzte 4 bis 4,5 Millionen Zuschauer hatten das Rallye-Spektakel am Pistenrand verfolgt. Sie sahen auch den abschließenden Auftritt des Franzosen Cyril Despres auf Yamaha, der die Titelverteidigung verpasste und insgesamt Vierter wurde.