Eilmeldung

Eilmeldung

Skisprung-Weltcup in Zakopane: Deutsche überraschen mit Rang drei, vier und sechs

Sie lesen gerade:

Skisprung-Weltcup in Zakopane: Deutsche überraschen mit Rang drei, vier und sechs

Schriftgrösse Aa Aa

Volle Konzentration war nicht nur von Anders Bardal gefordert beim Weltcup-Einzelspringen im polnischen Zakopane.

Starker Regen und Wind sorgten für irreguläre Verhältnisse und für nur einen Sprung-Durchgang.

Bardals Versuch musste also sitzen – und wie. Die 131,5 Meter des Norwegers blieben unerreicht. Bardal ist jetzt Fünfter der Weltcupwertung.

Als Gesamt-Dritter firmiert Peter Prevc, der noch vor dem besten Deutschen Richard Freitag in Zakopane Rang zwei belegte.

Überhaupt bekam das deutsche Team Aufwind in der Hohen Tatra:
Marinus Kraus als Vierter und Severin Freund auf Rang sechs weckten Medauillen-Hoffnungen für Sotschi.

Hervorstechend blieb aber Freitags fulminanter Flug auf Rang drei.