Eilmeldung

Eilmeldung

Die teure Vergangenheit der Deutschen Bank

Sie lesen gerade:

Die teure Vergangenheit der Deutschen Bank

Schriftgrösse Aa Aa

“Es ist ein Kampf zwischen den Zielen, die wir beeinflussen können, und dem, was uns unvorhersehbar trifft”, sagte Deutsche-Bank-Chefs Anshu Jain. Seit er und Jürgen Fitschen Mitte 2012 die Bank führen, also seit Mitte 2012, musste der deutsche Branchenprimus mehr als vier Milliarden Euro für Bußen, Vergleiche und andere Deals mit Regulierern und wütenden Anlegern ausgeben.

Im vierten Quartal machte die Bank auch aus diesem Grund 1,2 Milliarden Euro Verlust vor Steuern. Die Bank warnte deshalb vor einem schwierigen Jahr 2014. Bis 2015 hat sich das Führungsduo zwölf Prozent Eigenkapitalrendite nach Steuern vorgenommen. Zur Zeit sind es zwei Prozent.

su mit Reuters, dpa