Eilmeldung

Eilmeldung

Islamisten drohen mit Anschlägen auf die Olympischen Winterspiele von Sotschi

Sie lesen gerade:

Islamisten drohen mit Anschlägen auf die Olympischen Winterspiele von Sotschi

Schriftgrösse Aa Aa

In einer Videobotschaft drohen zwei Männer mit Anschlägen auf die Olympischen Winterspiele im russischen Sotschi. “Für die Touristen, die kommen, wird es ein Geschenk geben”, sagten sie in gebrochenem Russisch. Experten zweifeln jedoch an der Glaubwürdigkeit des Videos.

Die Islamisten der Gruppe “Ansar al-Sunna” behaupten, dass sie die beiden Selbstmordattentäter von Wolgograd gewesen seien. In der Stadt wurden Ende Dezember bei zwei Bombenanschlägen im Hauptbahnhof und in einem Linienbus 34 Menschen getötet. Der russische Staatspräsident Wladimir Putin hatte anschließend die Sicherheitsmaßnahmen für die Olympischen Winterspiele im südrussischen Sotschi drastisch verschärft.

Die Stadt grenzt an das Konfliktgebiet Nordkaukasus, in dem seit Jahren ein Machtkampf zwischen russischen Sicherheitskräften und Islamisten herrscht. Der tschetschenische Terrorchef Doku Umarow kämpft dort seit Jahrzehnten für einen von Moskau unabhängigen Gottesstaat. Bereits im Sommer drohte er, die am 7. Februar beginnenden Winterspiele “mit allen Mitteln zu verhindern”.