Eilmeldung

Eilmeldung

Zentralafrika hat nun eine Übergangspräsidentin

Sie lesen gerade:

Zentralafrika hat nun eine Übergangspräsidentin

Schriftgrösse Aa Aa

Zentralafrika hat eine Übergangspräsidentin: Catherine Samba-Panza, die Oberbürgermeisterin der Hauptstadt Bangui.

In dem Krisenland spielen sich schwere Kämpfe ab zwischen Christen und Moslems. Dazu kam ein Machtvakuum, seit vor zehn Tagen Michel Djotodia als Staatsoberhaupt zurückgetreten war.

Für Samba-Panza als neue Präsidentin stimmte im Parlament eine Mehrheit in einer Stichwahl.

Nun wird von ihr erwartet, der Gewalt im Land ein Ende zu setzen. Sie rief nach ihrer Wahl alle Seiten dazu auf, die Waffen niederzulegen.

Die Gewalt in Zentralafrika brach nach dem Putsch moslemischer Aufständischer vor
knapp einem Jahr aus, im März 2013. Gewalt. Djotodia war ihr Anführer und übernahm das höchste Amt im Staat nach dem Sturz des christlichen Präsidenten François Bozizé.

Das Land ist ansonsten vorwiegend christlich geprägt. Hunderttausende Zentralafrikaner sind inzwischen vor den Kämpfen auf der Flucht.