Eilmeldung

Eilmeldung

Montreux: Ab heute neue Gespräche zur Lösung des Syrienkonflikts

Sie lesen gerade:

Montreux: Ab heute neue Gespräche zur Lösung des Syrienkonflikts

Schriftgrösse Aa Aa

In der Schweiz beginnen heute die Gespräche über eine Beilegung des Syrienkonflikts. Die syrische Opposition – oder der Teil der Opposition, der überhaupt nur teilnimmt – hat aber die Erwartungen schon vor Beginn weit heruntergeschraubt.

Schließlich hat Syriens Regierung ihrerseits schon klar gemacht, dass ein Rückzug von Machthaber Baschar Assad nicht in Frage kommt.

Möglich wären immerhin Übereinkünfte über einen Gefangenenaustausch, Waffenruhen oder humanitäre Hilfe für die Bürgerkriegsgebiete. Hier hat Syriens Regierung ein Entgegenkommen angedeutet, das nun freilich erst getestet wird.

Nachwirkung zeigt noch das Hin und Her um Ein- und Ausladung des Iran, das zwischendurch die ganze Konferenz noch zum Platzen hätte bringen können.

Russland sieht Iran als wichtigen Partner für jede Lösung in Syrien, westliche Länder wollen das Land, das Assad unterstützt, aber nicht dabeihaben. Das sei ein Fehler, sagt Russlands Außenminister Sergej Lawrow erneut – aber auch keine Katastrophe.

Die Gespräche finden heute zunächst in Montreux am Genfersee statt; ab Freitag dann in Genf selbst.