Eilmeldung

Eilmeldung

Exklusiv-Interview mit Hassan Rohani: "Ich bin enttäuscht"

Sie lesen gerade:

Exklusiv-Interview mit Hassan Rohani: "Ich bin enttäuscht"

Schriftgrösse Aa Aa

Der iranische Präsident Hassan Rohani ist Gast beim Weltwirtschaftsforum im schweizerischen Davos. Es ist das erste Mal seit zehn Jahren, dass wieder ein iranischer Staatschef an dem Gipfel teilnimmt. euronews traf Rohani zum Interview.

euronews
Neben Davos werden in der Schweiz auch sehr harte Verhandlungen über die Zukunfts Syriens geführt. Die Einladung an den Iran zur Syrien-Konferenz wurde zurückgezogen. Wie haben Sie darauf reagiert?

Hassan Rohani
Wir sehen es als unsere menschliche Pflicht an, das Blutvergießen in Syrien zu beenden und alles zu tun, was dem syrischen Volk hilft. Die Stabilität in der Region ist sehr wichtig für uns. Der Bürgerkrieg in Syrien darf nicht hingenommen werden. Was die Einladung angeht: Wir sind bereit, an jedem Treffen teilzunehmen, bei dem dem syrischen Volk geholfen werden soll. Ich bin enttäuscht darüber, was passiert ist. Nicht wegen uns oder dem Iran, ich bin enttäuscht über die Vereinten Nationen und die Führung dieser Organisation.

Das gesamte Gespräch mit dem iranischen Präsidenten Hassan Rohani sehen Sie heute abend um 21:45 Uhr mitteleuropäischer Zeit in The Global Conversation.