Eilmeldung

Eilmeldung

Neue Streiks der Minenarbeiter in Südafrika

Sie lesen gerade:

Neue Streiks der Minenarbeiter in Südafrika

Schriftgrösse Aa Aa

In Südafrika haben die Arbeiter dreier Minengesellschaften die Arbeit niedergelegt.

Die betroffenen Firmen produzieren die Hälfte des weltweit geförderten Platins. Sie nennen die von den Arbeitern geforderte Lohnerhöhung viel zu hoch und unfinazierbar.

Die Vereinigte Gewerkschaft der Minen- und Bauarbeiter (AMCU) organisiert seit einigen Jahren immer wieder Streiks für eine bessere Bezahlung der Arbeiter:

“Es heißt, dass die südafrikanische Wirtschaft in eine Krise stürzen wird, wenn wir nicht arbeiten. Aber vergessen Sie nicht, die Arbeiter haben Forderungen. Die, die unter Tage arbeiten, stecken selbst in einer Krise, denn sie bekommen nicht genug zum Überleben”, so Stephen Dijo, ein Vertreter der Gewerkschaft.

Die südafrikanische Währung, der Rand, gab aufgrund der Streiks schon merklich nach.

Bislang geht es bei den Streiks aber zumindest friedlich zu, die Polizei hält sich zurück. Bei einer Eskalation im August 2012 starben 34 Minenarbeiter im Kugelhagel der Polizei.