Eilmeldung

Eilmeldung

Proteste greifen auf andere Städte der Ukraine über

Sie lesen gerade:

Proteste greifen auf andere Städte der Ukraine über

Schriftgrösse Aa Aa

In der Ukraine ist es nun auch in anderen Städten zu Protestaktionen gegen die Janukowitsch-Regierung gekommen.

In der Stadt Lwiw, früher Lemberg, im Westen des Landes, drangen Protestierende in das Gebäude der Regionalverwaltung ein und zwangen den Gouverneur, seinen Rücktritt zu unterzeichnen.

Dieser nahm den Rücktritt, mit Verweis auf die erzwungene Unterschrift, inzwischen wieder zurück.

euronews-Korrespondent Mykhaylo Dubyak: “Nachdem die Protestierenden in das Verwaltungsgebäude eingedrungen waren, rückten weitere Leute nach. Sie wollen nun über Nacht bleiben, aus Protest und um den endgültigen Rücktritt der regionalen politischen Entscheidungsträger zu fordern. Der Gouverneur wird immer auf direkte Weisung des Präsidenten eingesetzt, er ist also ein Statthalter Viktor Janukowitschs.

“Im Moment ist die Lage ruhig. Das Verwaltungsgebäude ist besetzt und blockiert, aber es gab keine gewaltsamen Maßnahmen der Polizei, keine Zusammenstöße und deshalb auch keine Verletzten.”

Die meisten der Besetzer gehören Vitali Klitschkos EU-freundlicher UDAR-Partei an. Im Regionalrat des Landesteils stellen die Oppositionsparteien insgesamt die Mehrheit, damit war das Verhältnis zum von Kiew eingesetzten Gouverneur in Lwiw schon zuvor angespannt.