Eilmeldung

Eilmeldung

Super-G: Höfl-Riesch feiert 2. Platz beim Weltcup in Cortina dÀmpezzo wie einen Sieg

Sie lesen gerade:

Super-G: Höfl-Riesch feiert 2. Platz beim Weltcup in Cortina dÀmpezzo wie einen Sieg

Schriftgrösse Aa Aa

Das war knapp. Auf Siegerin Elisabeth Görgl fehlten der Deutschen Maria Höfl-Riesch nur vier Hunderstel Sekunden als Zweitplazierte des Super-G von Cortina d`Ampezzo vor Nicole Hosp, wie Görgl aus Österreich.

An Elisabeth Görgl war kein Vorbeikommen beim ersten von vier Speedrennen binnen vier Tagen.
Die Österreicherin feierte auf der fast 2,2 Kilometer langen Strecke ihren bereits sechsten Weltcup-Sieg.
Durch die rasanteste Fahrt mit 0,04 Sekunden Vorsprung verbesserte sich Görgl in Italien auf Rang sieben der Weltcup-Gesantwertung.

Maria Höfl-Riesch feierte ihren zweiten Platz wie einen Sieg. Durch den Podiums-Platz kann die Partenkirchenerin die folgenden Wettbewerbe in Cortina gelassener angehen.

Rang zwei genügte der Deutschen, um ihre Führung im Gesamt-Weltcup vor der Österreicherin Anna Fenninger um 35 Punkte auszubauen.

Im Jahr 2008 hatte hier noch Höfl-Riesch vor Görgl mit damals ebenfalls vier Hunderstetel Sekunden Vorsprung auf die Österreicherin gewonnen.

In der Super-G-Gesamtwertung führt weiterhin Lara Gut aus der Schweiz.
Trotz eines enttäuschenden 19. Platzes in Cortina.
Gut`s Konkurrentin Anna Fenninger verringerte ihren Abstand auf die Schweizerin allerdings auf nur noch drei Punkte.

Zweitbeste Deutsche hinter Höfl-Riesch wurde Viktoria Rebensburg auf Rang 14.