Eilmeldung

Eilmeldung

Weniger Finanzgewinn für Gazprom

Sie lesen gerade:

Weniger Finanzgewinn für Gazprom

Schriftgrösse Aa Aa

Der staatliche russische Gasriese Gazprom hat im dritten Geschäftsquartal 2013 knapp 6 Milliarden Euro Gewinn gemacht – rund 10 Prozent weniger als im Jahr zuvor. Die Gründe: Höhere Betriebskosten und drastisch weniger Einnahmen aus Finanzgeschäften, vor allem mit Devisen.

Dagegen kletterten die Erlöse um 7,4 Prozent auf rund 260 Milliarden Euro.

Der Konzern hat im vergangenen Jahr gut 20 Prozent mehr Gas nach Deutschland gepumpt.

Insgesamt nahmen die Lieferungen in die EU und die Türkei um um 16 Prozent auf etwa 161,5 Milliarden Kubikmeter zu.

Gazprom deckt etwa ein Drittel des Erdgasbedarfs in Europa. Damit erwirtschaftet der russische Konzern gut die Hälfte seines Umsatzes und knapp ein Fünftel der russischen Deviseneinnahmen.

su mit Reuters