Eilmeldung

Eilmeldung

In Syrien kämpfen ehemalige Verbündete gegeneinander

Sie lesen gerade:

In Syrien kämpfen ehemalige Verbündete gegeneinander

Schriftgrösse Aa Aa

Während in Genf die Friedensverhandlungen laufen, geht das Blutvergießen in Syrien weiter. Aus Aleppo und Damaskus wurden Kämpfe gemeldet. In dem Bürgerkrieg stehen sich nicht nur Regierungstruppen und Rebellen feindlich gegenüber. Inzwischen kämpfen auch ehemalige Verbündete gegeneinander.

Unter anderem ist eine Rebellengruppe, die Al Kaida nahe steht, in Syrien ebenfalls aktiv. Al-Kaida-Chef, Ayman al-Zawahiri forderte ein Ende der Kämpfe zwischen den Aufständischen.

In den vergangenen Wochen sollen mehr als 1400 Menschen ums Leben gekommen sein. Darunter sollen auch zahlreiche Zivilisten sein, die bei Feuergefechten starben oder hingerichtet wurden.

Auf einem Video ist die dramatische Rettung eines Kindes zu sehen, dass bei einem Anschlag in Aleppo verschüttet wurde. Mehrere Kinder sollen bei dem Angriff jedoch getötet worden sein.