Eilmeldung

Eilmeldung

Syrische Chemiewaffen in Italien unerwünscht

Sie lesen gerade:

Syrische Chemiewaffen in Italien unerwünscht

Schriftgrösse Aa Aa

Ein norwegisches und ein dänisches Schiff mit syrischen Chemiewaffen an Bord haben Kurs auf die Küste Kalabriens genommen. Sie sollen in rund einer Woche vor dem Hafen von Gioia Tauro ihre giftige Fracht auf das Spezialschiff “MV Cape Ray” der US-Marine laden.

Die Bewohner der Region sind darüber nicht erfreut. Eltern und Kinder einer nahegelegenen Schule protestierten. Sie fürchten eine Verseuchung und fühlen sich nicht ausreichend informiert: “Sie sagen uns, dass das geladene Material nicht gefährlich sei, aber niemand weiß, was sich in diesen Containern befindet”, so eine Mutter.

Die Bürgermeister der Region gaben nach einer Krisensitzung bekannt, dass sie für den 1. Februar eine große Demonstration planten. Zudem drohten sie damit, den Hafen zu schließen.