Eilmeldung

Eilmeldung

Ukraine: Demonstranten verjagen Polizei aus Kongresszentrum

Sie lesen gerade:

Ukraine: Demonstranten verjagen Polizei aus Kongresszentrum

Schriftgrösse Aa Aa

In Kiew haben die Regierungsgegner ihre Belagerung in der Nacht zum Sonntag auf ein Konferenzzentrum in der Nähe des Maidan-Platzes ausgeweitet. Zuvor hatte sich die Polizei Zugang zu dem Gebäude verschafft.

Die Aktivisten warfen Steine und Molotow-Cocktails. Die Polizei reagierte Medienberichten zufolge mit Tränengas und Blendgranaten.

Die Demonstranten bildeten Korridore und leiteten die Sicherheitskräfte aus dem Gebäude – wie ukrainische Medien berichteten, hatten am frühen Sonntagmorgen mehrere Hundert Polizisten das Zentrum verlassen.

Die Aktivisten blieben bei ihren Forderungen. Ein Demonstrant sagte euronews: “Sie wollen uns kaufen, aber Ukrainer lassen sich nicht kaufen. Wir wollen das Janukowitsch mitsamt der Regierung zurücktritt.”

Ein weiterer Regierungsgegner: “Es kann jederzeit dazu kommen, dass die Polizei den Platz mit Gewalt räumen lässt. Gewalt ist die einzige Sprache, die sie verstehen.”

Nach einem kurzzeitigen Waffenstillstand hatte sich die Lage in Kiew am Wochenende wieder verschärft. Die Demonstranten rüsteten sich für weitere Nächte in der Kälte – Präsident Viktor Janukowitsch steht immer mehr unter Druck. Er hatte Zugeständnisse an die Opposition machen wollen.

Euronews-Reporterin Maria Korenyuk:
“Die Angebote des Präsidenten sind interessant für die Oppositionsführer, dennoch haben die Demonstranten dazu aufgerufen, die Straßen in Kiew noch bis Dienstag besetzt zu halten. Dann will das Parlament in einer Sondersitzung über die umstrittenen Gesetze zum Versammlungsrecht beraten.”