Eilmeldung

Eilmeldung

Fünf Grammys für Daft Punk, einer für Eschenbach

Sie lesen gerade:

Fünf Grammys für Daft Punk, einer für Eschenbach

Schriftgrösse Aa Aa

In Los Angeles sind die Grammys verliehen worden, die begehrteste Musik-Trophäen der Welt. Zwei Franzosen im Roboteroutfit sahnten ab: das Elektropup-Duo Daft Punk holte fünf Preise, darunter Album des Jahres. Viel war vorher geredet worden, ob sie wohl in Los Angeles ihre Helme abnehmen würden, doch nicht einmal für die Grammys taten die beiden Franzosen das. Für den Song “Get Lucky” kassierten sie gemeinsam mit Pharrell Williams und Nile Rodgers in den Kategorien “Beste Single des Jahres” und “Beste Popdarbietung eines Duos/einer Gruppe” den Preis.

Die 17-jährige Lorde aus Neuseeland gewann in der Kategorie Pop “Song des Jahres” mit ihrem Lied “Royals”.
Das Rapper-Duo Macklemore & Ryan Lewis konnten vier Preise einheimsen, darunter den als “Beste Neue Künstler”.

Für uns im deutschsprachigen Raum besonders interessant: Der deutsche Dirigent Christoph Eschenbach ist zusammen mit dem NDR-Sinfonieorchester mit einem Grammy ausgezeichent worden. In Los Angeles sind die Grammys verliehen worden, die begehrteste Musik-Trophäen der Welt.

Zwei Franzosen im Roboteroutfit sahnten ab: das Elektropup-Duo Daft Punk holte fünf Preise, darunter Album des Jahres. Viel war vorher geredet worden, ob sie wohl in Los Angeles ihre Helme abnehmen würden, doch nicht einmal für die Grammys taten die beiden Franzosen das. Für den Song “Get Lucky” kassierten sie gemeinsam mit Pharrell Williams und Nile Rodgers in den Kategorien “Beste Single des Jahres” und “Beste Popdarbietung eines Duos/einer Gruppe” den Preis.

Die 17-jährige Lorde aus Neuseeland gewann in der Kategorie Pop “Song des Jahres” mit ihrem Lied “Royals”.
Das Rapper-Duo Macklemore & Ryan Lewis konnten vier Preise einheimsen, darunter den als “Beste Neue Künstler”.

Für uns im deutschsprachigen Raum besonders interessant: Der deutsche Dirigent Christoph Eschenbach ist zusammen mit dem NDR-Sinfonieorchester mit einem Grammy ausgezeichnet worden und zwar in der Kategorie “Best Classical Compendium” mit seiner Einspielung “Hindemith: Violinkonzert – Symphonic Metamorphosis – Konzertmusik, Op. 50”.

Die Beatles bekamen einen Ehrengrammy und die beiden noch lebenden Mitglieder der Band, Paul McCartney und Ringo Starr, traten dann auch zusammen in Los Angeles auf.