Eilmeldung

Eilmeldung

Putins Freunde machen in Sotschi Kasse

Sie lesen gerade:

Putins Freunde machen in Sotschi Kasse

Schriftgrösse Aa Aa

Die Olympischen Winterspiele in Sotschi werden weitaus teurer als ursprünglich angeben, weil das Umfeld des russischen Präsidenten Wladimir Putin die Spiele nutze, um sich zu bereichern. Dies behauptete der Kremlkritiker Alexei Nawalny bei der Vorstellung seiner neuen Webseite, auf der er mutmaßliche Korruptionsfälle im Zusammenhang mit den Spielen dokumentiert.

Nach Nawalnys Berechnungen sind die Spiele von Sotschi fünfmal so teuer wie die von Vancouver 2010. “Ursprünglich war das Projekt Sotschi dafür gedacht, nicht nur die Olympischen Spiele abzuhalten, sondern auch eine kleine Gruppe von Putin-Freunden zu bereichern”, meint Nawalny.

Nach Darstellung von Nawalny kostet das Stadion Fischt für die Eröffnungsfeier zweieinhalb Mal so viel wie international üblich.

“Korruption ist gut möglich. Jeder will an allem verdienen. Das ist Russland”, meint Sergej Koloschin aus Sotschi.

Präsident Putin hat Korruptionsvorwürfe im Zusammenhang mit den Winterspielen mehrfach zurückgewiesen. Die enorm hohen Ausgaben seien darauf zurückzuführen, dass man die Region Sotschi zu einer Modellregion für ein neues Russland machen wolle.

Weiterführende Links

Sochi.FBK.info (Nawalnys Webseite)

XXII Olympic Winter Games Sochi 2014 (englisch, russisch, französisch)