Eilmeldung

Eilmeldung

Ralph Fiennes erzählt Dickens heimliche Liebe

Sie lesen gerade:

Ralph Fiennes erzählt Dickens heimliche Liebe

Schriftgrösse Aa Aa

Ralph Fiennes, Felicity Jones und Kristin Scott Thomas erschienen zur Premiere des historischen Liebesdramas “The Invisible Woman” über die heimliche Geliebte des britischen Autors Charles Dickens. Der Film ist Fiennes zweite Regie-Arbeit nach dem Shakespeare Drama “Coriolanus”.

Er schlüpft außerdem in die Hauptrolle des großen Literaten, der sich in die blutjunge Schauspielerin Nelly Ternan verliebt. Eine verhängnisvolle Affäre im viktorianischen England.

Ralph Fiennes: “Dickens war durchaus ein widersprüchlicher Mann. Er war großherzig, lebhaft, arbeitsam, von seinen Romanen wie besessen, eine Art Selfmademan. Und gleichzeitig war ein kontrollierender Vater und Ehemann. In diesem Film werden wir damit konfrontiert, auf welche Weise wie er seine Ehe beendete.”

Joanna Scanlan spielt Charles Dickens Ehefrau, Felicity Jones die Geliebte und Kristin Scott Thomas deren Mutter.

Von einem hochkarätigen Darsteller wie Fiennes angeleitet zu werden, war eine sehr positive Erfahrung für die Schauspielerinnen.

Felicity Jones: “Es legt großen Wert aufs Detail, das gefällt mir besonders gut an ihm. Er lässt nichts durchgehen, wenn es falsch klingt oder schlecht gespielt ist. Es geht ihm immer um die Wahrheit.”

Der Film kommt nun in die britischen Kinos. Einen Starttermin im deutschsprachigen Raum gibt es noch nicht.