Eilmeldung

Eilmeldung

Keller und Bové - Spitzenkandidaten der Europa-Grünen

Sie lesen gerade:

Keller und Bové - Spitzenkandidaten der Europa-Grünen

Schriftgrösse Aa Aa

Die deutsche EU-Abgeordnete Ska Keller und ihr französischer Kollege José Bové sind die Spitzenkandidaten der Europäischen Grünen für die Europawahl im kommenden Mai. Die europaweite Online-Abstimmung aber scheiterte: Nur rund 23 000 Bürger nahmen daran teil. Er habe gehofft, dass viel mehr Menschen teilnähmen, so Bové, das wäre großartig gewesen. “Doch die Grünen sind die erste Partei, die den Mut zu dieser Erfahrung hatte.” Zu Beginn der Vorwahlen und Debatten in mehreren europäischen Städten hatten die Grünen noch auf etwa 100 000 Teilnehmer gehofft. “Ich fand die primary an sich sehr bereichernd, sie hat mir viel Spass gemacht, es war natürlich viel Arbeit, wir waren in vielen Ländern, wir hatten zehn offizielle Debatten, aber darüber hinaus war ich noch in vielen anderen europäischen Ländern. Aber es hat mich auch sehr motiviert immer vor Ort Menschen zu treffen, die Grüne sind, die engagiert sind und die unglaublich Lust auf diesen Europawahlkampf haben”, sagte uns Ska Keller. Das Experiment war auch in der Partei umstritten. Unser Korrespondent Rudolf Herbert fügt hinzu: “Das Ergebnis ist ein Alarmsignal: Denn vielen Bürgern ist immer noch unbekannt, wer die europäischen Politiker sind und welche Rolle das EU-Parlament und die Kommission inzwischen spielen.”