Eilmeldung

Eilmeldung

Anschlag bei Boston-Marathon: Anklage will Todesstrafe

Sie lesen gerade:

Anschlag bei Boston-Marathon: Anklage will Todesstrafe

Schriftgrösse Aa Aa

Dschochar Zarnajew muss bei einem Schuldspruch mit der Todesstrafe rechnen. Zarnajew ist wegen des Anschlags auf den Marathonlauf von Boston letztes Jahr angeklagt. Das amerikanische Justizministerium teilte mit, die Tat selbst und ihre Folgen ließen den Anklägern keine andere Wahl, als die Todesstrafe zu verlangen.

Dschochar Zarnajew und sein älterer Bruder Tamerlan sollen bei dem Marathon in Zielnähe zwei Sprengsätze gelegt haben. Bei der Explosion wurden drei Menschen getötet, weit über zweihundert verletzt.

Auf der Flucht erschossen die beiden Brüder laut Anklage außerdem einen Polizisten. Auch Tamerlan Zarnajew wurde getötet, bei einer Schießerei mit der Polizei. Damit ist sein jüngerer Bruder nun der einzige, der wegen des Anschlags vor Gericht steht. Wann der Prozess stattfindet, ist noch unbekannt.