Eilmeldung

Eilmeldung

Motorola-Kauf: Lenovo will "Global Player bei Smartphones" werden

Sie lesen gerade:

Motorola-Kauf: Lenovo will "Global Player bei Smartphones" werden

Schriftgrösse Aa Aa

Es ist eine Herausforderung an die Smartphone-Platzhirschen Samsung und Apple.

“Wir sind der größte PC-Hersteller der Welt,” sagte Wong Waiming, Finanzchef von Lenovo, nachdem seine Firma Google den Handy-Hersteller Motorola Mobility abgekauft hatte. “Das hier kann uns zu einer viel stärkeren Nummer drei bei Smartphones machen.”

“Wir wollen ein Global Player im Smartphone-Bereich werden”, betonte Lenovo-Chef Yang Yuanqing

Analyst Peter Thal Larsen, Reuters:

“Google behält Patente von Motorola Mobility, das ist, was sie daran vor allem interessiert hat. Jetzt haben sie das Motorola-Mobil-Geschäft für ein paar Milliarden Dollar verkauft, dazu kommen eine Milliarde Dollar Steuergutschrift beim Kauf und drei Milliarden Dollar Kriegskasse für Google.”

Die Chinesen zahlen für Motorola Mobility knapp drei Milliarden Dollar. Google hatte die Firma vor zwei Jahren für 12,5 Milliarden Dollar gekauft – Patente, Steuergutschriften und Finanzreserven könnten den Verlust auf gut die Hälfte drücken.

Den Markt von gut einer Milliarde Smartphones weltweit dominieren Samsung (31,3%) und Apple (15,3%) fast zur Hälfte. Lenovo kommt durch seinen Heimatmarkt China auf 4,5% Weltmarktanteil.

su mit Reuters, dpa