Eilmeldung

Eilmeldung

Nachbarländer der Ukraine bereiten sich auf das Schlimmste vor

Sie lesen gerade:

Nachbarländer der Ukraine bereiten sich auf das Schlimmste vor

Schriftgrösse Aa Aa

Die Nachbarländer der Ukraine bereiten sich auf eine Eskalation des ukrainischen Machtkampfes vor. Die Ministerpräsidenten der Viségrad-Gruppe – Ungarn, Tschechien, Polen und die Slowakei – trafen sich am Mittwoch in Budapest zu einem Krisengipfel, um über die Lage in der Ukraine zu diskutieren.

Der polnische Ministerpräsident Donald Tusk forderte mehr internationales Engagement im Interesse der Stabilität: “Europa muss der ukrainischen Regierung und Opposition helfen. Europa muss vermitteln, damit ein gemeinsamer Nenner gefunden wird, um anschließend zu einer Lösung dieses Konflikts zu gelangen.”

Viktor Orbán, Tusks ungarischer Amtskollege, ordnete bereits an, eine Spezialeinheit zusammenzustellen und das Land auf das Schlimmste vorzubereiten – falls es in der Ukraine zu noch mehr Gewalt kommen sollte.

Euronews-Journalistin Andrea Hajagos berichtete aus Budapest:
“Für die Visegrád-Länder ist das, was in der Ukraine passiert, sehr relevant und wichtig. Das zeigt schon die kurzfristig anberaumte Reise des tschechischen Ministerpräsidenten: Er ist nur wenige Stunden, nachdem er seinen Amtseid abgelegt hatte, hierhergekommen, um mit seinen Kollegen über die Situation zu sprechen.”