Eilmeldung

Eilmeldung

Russische Sicherheitskräfte identifizieren Attentäter von Wolgograd

Sie lesen gerade:

Russische Sicherheitskräfte identifizieren Attentäter von Wolgograd

Schriftgrösse Aa Aa

Russische Sicherheitskräfte haben, eigenen Angaben zufolge, zwei Selbstmordattentäter identifiziert, die im Dezember bei zwei Explosionen in Wolgograd 34 Menschen mit in den Tod rissen.

Die erste Explosion ereignete sich am 29. Dezember in der Eingangshalle des Wolgograder Bahnhofs. Die zweite zerriss nur einen Tag später einen Personenbus.

Nach Angaben des russischen Anti-Terrorismus-Kommitees handelte es sich bei den Tätern um Mitglieder einer militanten Gruppe aus Dagestan. Die russische Regierung bekämpft in der Teilrepublik einen islamistischen Aufstand. Sicherheitskräfte nahmen dort nun auch zwei mögliche Komplizen der Attentäter fest.

Die Anschläge in Wolgograd hatten international Besorgnis über die Sicherheit bei den bevorstehenden Olympischen Winterspielen im russischen Sotschi ausgelöst.

Unklar bleibt, ob es sich bei den beiden Männer auf einem Video, das in der vergangenen Woche aufgetaucht war, um die identifizierten Attentäter handelt. Die Männer im Video übernehmen die Verantwortung für Wolgograd und kündigen weitere Anschläge in Sotschi an.

Die Sicherheitskräfte geben die Verantwortung allerdings namentlich einer andere Jihadisten-Gruppe.