Eilmeldung

Eilmeldung

400 Millionen Euro: Hamburger bauen Real Madrids Stadion um

Sie lesen gerade:

400 Millionen Euro: Hamburger bauen Real Madrids Stadion um

Schriftgrösse Aa Aa

Ein Hamburger Architektenbüro lässt Real Madrids Präsident Florentino Pérez freudig in die Zukunft blicken. Das altehrwürdige San Bernabeu-Stadion soll bis 2017 mit neuem Anstrich und Innenleben zu einem prestigeträchtigen Fußball-Tempel umgebaut werden.

Kostenpunkt für die Königlichen: um die 400 Millionen Euro, so Pérez:

“Wir möchten Santiago Bernabeu zum besten Stadion der Welt umgestalten. Mit dem modernsten Komfort, um den Zuschauern unvergessliche Fußball-Spiele zum mitfiebern anzubieten. Das neue Santiago Bernabeu soll eine architektonische Ikone von Madrid werden und ein einzigartiges wie repräsentatives Aushängeschild für die Stadt.”

Der Imagegewinn für Madrid könnte beträchtlich ausfallen: unter dem flexiblen Dach sollen unter anderem ein Hotel und eine Einkaufsmeile entstehen.
Die federführenden deutschen Architekten Gerkan, Marg und Partner gmp haben unter anderem den Hauptbahnhof in Berlin gestaltet und das WM-Stadion von Manaus in Brasilien.

Folgen Sie Euronews auf Deutsch auch bei Facebook und Twitter