Eilmeldung

Eilmeldung

Bewährungsprobe für Thomas Bach: IOC-Präsident in Sotschi eingetroffen

Sie lesen gerade:

Bewährungsprobe für Thomas Bach: IOC-Präsident in Sotschi eingetroffen

Schriftgrösse Aa Aa

Sicherheit geht vor. So lautet zumindest inoffiziell die Mission von Thomas Bach seit der Ankunft des Präsidenten des Internationalen Olympischen Komitees in Sotschi. Gewöhnungsbedürftig ist nicht nur das so neue wie farbenfrohe Olympia-Oufit, sondern auch die erwartete Präsenz von rund 40.000 Sicherheitskräften in und um die Stadt und ihre Sportstätten.

Das Thema Sicherheit scheint in Sotschi nach Terrordrohungen präsenter zu sein als die sportliche Vorfreude auf die sogenannten “Spiele der Superlative”.
Bach verbreitet Optimismus:

“Wir wissen, dass Russland sehr eng mit internationalen Sicherheitsbehörden zusammenarbeitet und dass alles für die größtmögliche Sicherheit der Spiele und der Athleten getan wird. Im Sinne aller Teilnehmer erwarten wir eine friedfertige und sichere Umgebung der olympischen Spiele.”

Bis zur Eröffnung der olympischen Winterspiele am kommenden Freitag herrscht für Bach noch viel Gesprächsbedarf. In Vorbereitung ist etwa ein Treffen mit dem russischen Präsidenten Putin. Natürlich auch zum Thema – Sicherheit.