Eilmeldung

Eilmeldung

Festnahmen bei Anti-Putin-Protesten in Moskau

Sie lesen gerade:

Festnahmen bei Anti-Putin-Protesten in Moskau

Schriftgrösse Aa Aa

Bei Protesten in Moskau hat die russische Polizei 25 Gegner von Kremlchef Wladimir Putin festgenommen. Die Demonstranten hatten die Freilassung politischer Gefangener gefordert. Die Kundgebung im Zentrum der russischen Hauptstadt war nicht genehmigt worden.

Unter den Abgeführten war auch der Organisator und Skandalautor Eduard Limonow. Er gründete vor knapp fünf Jahren “Strategie 31”. Der Name der Gruppe bezieht sich auf den Paragrafen 31 der russischen Verfassung, der die Versammlungs- und Demonstrationsfreiheit gewährt. Ihre Aktionen finden traditionell am 31. des Monats statt und werden jedes Mal von der Polizei aufgelöst. Einer der Demonstranten schrie, bevor man ihn wegbrachte, dass Russland eines Tages frei sein werde.