Eilmeldung

Eilmeldung

Wanted: Misshandelter ukrainischer Oppositioneller Bulatow

Sie lesen gerade:

Wanted: Misshandelter ukrainischer Oppositioneller Bulatow

Schriftgrösse Aa Aa

Der vor acht Tagen verschwundene urkrainische Oppositionelle Dmitri Bulatow, der jetzt wieder aufgefunden wurde, gehört zu einer Gruppe von drei Männern, die vom Innenministerium in Kiew gesucht werden. Er ist einer der Anführer des Automaidan, der Proteste gegen die Regierung durch Fahrzeugkolonnen und Blockaden organisiert.

Bulatow wurde schwer misshandelt. Er berichtet, er sei von Unbekannten entführt worden, die akzentfrei russisch gesprochen hätten. Sie hätten die Namen derjenigen verlangt, die die Aktivitäten seiner Organisation finanzierten.

Er sei gekreuzigt worden, gibt Bulatow an, man habe ihm Ohren und Gesicht zerschnitten, er habe Wunden am ganzen Körper, zum Glück lebe er noch. Bulatow wurde in einem Wald in der Nähe von Kiew gefunden. Vor wenigen Tagen wurde ein Regierungsgegner aus einem Krankenhaus entführt und tot aufgefunden; auch hier liegen die Umstände im Dunkeln.