Eilmeldung

Eilmeldung

Thailand: Letzte Vorbereitungen für Parlamentswahl

Sie lesen gerade:

Thailand: Letzte Vorbereitungen für Parlamentswahl

Schriftgrösse Aa Aa

In Thailand laufen die letzten Vorbereitungen für die Parlamentswahl am Sonntag. Die Wahlkommission bereitet Urnen und Stimmzettel vor, die am frühen Sonntagmorgen zu den Wahllokalen gebracht werden sollen. Die Oppositionsbewegung, die die vorgezogenen Neuwahlen ablehnt, organisiert Sit-ins vor Wahllokalen und Büros der Wahlkommission.

Oppositionsführer Suthep Thaugsuban rief seine Anhänger zu friedlichen Blockaden auf, bat sie aber, niemanden an der Stimmabgabe zu hindern.

Immer wieder kommt es auch zu Gewaltanwendung. Unbekannte schossen auf einen Lastwagen, mit dem die Demonstranten den Zugang zu einem Lager der Wahlkommission blockiert hatten. In Südthailand belagerten Demonstranten Postämter und stoppten so die Auslieferung der Stimmzettel.

Anlässlich der Feierlichkeiten zum chinesischen Neujahrsfest zeigten sich die Opposition in Rot, der traditionellen chinesischen Glücksfarbe. In Thailands Politik ist Rot eigentlich die Farbe von Ministerpräsidentin Yingluck Shinawatra und ihrer Anhänger. Die von der königstreuen Mittel- und Oberschicht Bangkoks getragene Opposition hat dagegen das königliche gelb als Farbe gewählt.

Weiterführender Link

Asian Network for Free Elections (ANFREL)