Eilmeldung

Eilmeldung

Bangkok: Protestmärsche gehen weiter

Sie lesen gerade:

Bangkok: Protestmärsche gehen weiter

Schriftgrösse Aa Aa

Nach der Parlamentswahl am Wochenende macht die Opposition in Thailand keine Anstalten, sich mit der Regierung zu versöhnen. Erneut zog Oppositionspolitiker Suthep Taugsuban mit Tausenden Anhängern in einem Protestmarsch durch die Hauptstadt Bangkok.

Die Opposition hatte die Wahl boykottiert. Ein Ergebnis liegt noch nicht vor. Ein Sieg von Regierungschefin Yingluck Shinawatra als sicher. Shinawatra sagte, sie hoffe, die Gräben im Land könnten nun endlich überwunden werden.

Der thailändische Politologe Somjai Phagaphasvivat erklärt, dass hauptsächlich die Wirtschaft unter der momentanen Situation in Thailand leide. “Für die Investoren ist die Unsicherheit zu groß. Die Märkte mögen keine Unsicherheit. Das Vertrauen der Investoren ist schwer angekratzt. Wie auch immer die neue Regierung aussieht, der Schaden ist angerichtet, und da kann die neue Regierung so schnell nichts daran ändern.”

Die Opposition wirft Ministerpräsidentin Yingluck Shinawatra in erste Linie Vetternwirtschaft und Korruption vor. Seit Wochen gehen die Demonstranten gegen Shinawatra auf die Straße.