Eilmeldung

Eilmeldung

Entführungsdrohung gegen Olympia-Starterinnen: Wirbel in Österreichs Team für Sotschi

Sie lesen gerade:

Entführungsdrohung gegen Olympia-Starterinnen: Wirbel in Österreichs Team für Sotschi

Schriftgrösse Aa Aa

Die Ruhe im österreichischen Olympia-Team täuschte etwas vor dem Abflug nach Sotschi.

Hinter den Kulissen sorgte eine anonyme Entführungsdrohung für mehr Wirbel als gewünscht.
Der Droh-Brief traf am Montag beim nationalen olympischen Komitee in Wien ein und betrifft neben der Skeleton-Pilotin Janine Flock auch Top-Rennläuferin Marlies Schild.
Von einer akuten Bedrohung für die Athletinnen wird aber nicht ausgegangen. Teamkollege und Skispringer
Gregor Schlierenzauer jedenfalls zeigte sich wenig beeindruckt:

“Eine Medaille bei Olympia ist immer großartig. Mal abwarten, wie die Wettbewerbe laufen werden. Meine Aufgabe ist es, gut auf den Berg und dann die Schanze wieder hinunter zu kommen. Den Rest werden wir sehen.”

In Sotschi sind zwei Beamte der österreichischen Sondereinheit “Cobra” zum Schutz der Mannschaft abgestellt. Der Droh-Brief wird unterdessen erst einmal vom österreichischen Verfassungsschutz überprüft.